suchen
Generic filters
Marcus Kantowski, Hamburg

Sequenzen:

Sequenz 1

Anastomose (Recto-Descendostomie) bei Z.n. Rektumresektion, mit kaum erkennbarem Insuffizienzbereich.

Sequenz 2

Drainierte und gesäuberte Abszesshöhle mit Granulationsgewebe

Sequenz 3

Drainagesystem mit Spül-Ablaufkatheter

Sequenz 4

Endoskopische Lagekontrolle des „blind“ vorgeschobenen Katheters

Gezeigt wird der Fall eines 56 jährigen Patienten mit einer persistierenden Anastomoseninsuffizienz trotz Endosponge-Therapie und Re-OP. Nach endosonographischer Eröffnung eines praesakralen Abszesses und erneuter Endosponge-Therapie gilt es eine ausreichende Drainage der Abszesshöhle zu gewährleisten. Gezeigt wird eine Spülmethode mit einem Kathetersystem, welche der Patient, nach kurzer Anlernphase, selber zu Hause einsetzen kann. Eine ambulante Therapie dieser langwierigen Abheilungsphase ist damit möglich.

Ähnliche Beiträge

Scroll to Top