suchen
Generic filters
G.Terheggen und N. Neuhaus (Düsseldorf), T. Rösch (Hamburg)

Sequenzen:

Sequenz 1: Patientenvorstellung

46-jähriger Patienten mit kurzem Barrett-Ösophagus seit 2009 in der Überwachung, jetzt mukosales Adenokarzinom.

Sequenz 2: Barrettdarstellung ohne und mit FICE

Endoskopische Darstellung des kurzen, zungenförmigen Barrett-Ösophagus, Korrelation zum Vorbefund ohne Protonenpumpeninhibitoren. Oberhalb einer kleinen Plattenschleimhautinsel bei 3 Uhr winziges Areal oberhalb des ösophago-gastralen-Schleimhautübergangs, hieraus die positive Biopsie.

Sequenz 3: Läsionsdarstellung mit Vergrößerung

Dieses Areal wird ausführlich dargestellt, nativ und mit FICE-Technologie (Fujinon Intelligent Chromo Endoscopy), auch in Vergrößerung.

Sequenz 4: Abtragung der Läsion mit Multibandligatur

Abtragung des Bereiches um die kleine histologisch positive Schleimhautinsel mit dem Duette-System mit Gummiligatur und Schlingenabtragung.

Sequenz 5: Abtragungsfläche und Präparat

Abtragungsfläche mit koagulierten Gefäßstümpfen. Demonstration des aufgespannten Resektionspräparats. Histologie: mukosales Adenokarzinom mit seitlichem Erreichen des Resektionsrands.

Sequenz 6: Radiofrequenztherapie des Restbarrett

Ablation des restlichen kurzen Barrett mit Radiofrequenztherapie. Demonstration des gesamten Spektrum des Zubehörs von der zirkumferentiellen Ballonablation bis zu den focal devices vorgestellt inkl. eines durch den Endoskopkanal eingeführtes focal device (TTS). Hiermit Ablation des Barrett-Rests.

Ähnliche Beiträge

Scroll to Top