suchen
Generic filters
H. Manner, Wiesbaden

Sequenzen:

Sequenz 1 – Fallbeschreibung / Patientenvorstellung

Dies ist der Fall einer 62-jährigen Patientin, die durch eine Läsion des Nervus vagus im Rahmen einer zweimalig erfolgten Fundoplicatio eine Magenentleerungsstörung entwickelt hatte. Sie berichtete von postprandialem Völlegefühl und teils krampfartigen Oberbauchbeschwerden.

Sequenz 2 - Initialbefund

Der Pylorus ist verengt. Der Magen ist nach 3-tägiger Karenz von festen Speisen entleert.

Sequenz 3 – Injektion in die Submukosa

Im Bereich der späteren Mukosainzision erfolgt 5 cm vom Pylorus entfernt eine Unterspritzung mit Glycerosteril und Indigokarmin.

Sequenz 4 – Inzision der Magenmukosa vor dem Pylorus

Die Inzision für den Eingang in den späteren Submukosatunnel wird gesetzt. Es wird ein ESD-Messer – Flush Knife – verwendet, mit dem man im Wechsel schneiden und unterspritzen kann.

Sequenz 5 - Tunnelung in der Submukosa

Durch weiteres Unterspritzen, Koagulation und sanften Vorschub mit der Kappe kann der Eintritt in den Tunnel erzeugt werden. Sehr klar zeigt sich die spinnennetzartige, blau gefärbte Submukosa. Mit Koagulationsstrom wird sie Stück für Stück durchtrennt. Es wird darauf geachtet, immer soweit wie möglich von der Mukosa entfernt zu bleiben zur Vermeidung einer Perforation in das echte Magenlumen. Es wird auch immer wieder Flüssigkeit injiziert.

Sequenz 6 – Darstellung des Pylorus Muskelrings

Jetzt zeigt sich als weißliche, abgerundete Struktur der Muskelring des Pylorus. Es wird eine Markierung für die spätere Myotomie gesetzt. Cave: Nicht durch die Mukosa in den Bulbus duodeni schneiden.

Sequenz 7 – Myotomie des Pylorusmuskels

Jetzt beginnt die Myotomie – mit Koagulationsstrom und unter langsamem Rückzug des Endoskops.

Sequenz 8 – Komplette Durchtrennung des Pylorusmuskels

Der Pylorusmuskel spreitet sich auf. Die Myotomie wird vorsichtig fortgesetzt, bis praktisch alle Muskelfasern im Pylorusbereich durchtrennt sind.

Sequenz 10 – Erweiterung der Myotomie

Es folgt die Erweiterung der Myotomie 2 cm nach proximal

Sequenz 11 – Verschluss des submukosalen Tunnels

Der Tunneleingang wird mit Klipps verschlossen.

Ähnliche Beiträge

Scroll to Top