suchen
Generic filters

Endosonographie-Kriterien chronische Pankreatitis

Alexander Hann, Alexander Meining

Im folgenden Artikel geben wir Ihnen einen Überblick für die gebräuchlichen Scores zur Diagnosestellung einer chronischen Pankreatitis mittels endoskopischem Ultraschall (EUS) und die Klassifikation des Schweregrades.

Die Diagnosestellung einer chronischen Pankreatitis beruht im EUS auf der Beurteilung des Gangs sowie des Parenchyms. Hierbei können „neun klassische Kriterien“ identifiziert werden. Diese sind in Tabelle 1 dargestellt (1). Intraparenchymatöse Kalzifikationen und Pankreasgangsteine sind dabei sehr spezifische Kriterien. Bei Fehlen dieser Pathologien ist nur das parallele Auftreten von vier oder mehr der anderen Kriterien mit einer chronischen Pankreatitis vereinbar (2). Einige Kriterien sind auch ohne zugrunde liegende Erkrankung des Organs in der Allgemeinbevölkerung zu beobachten (3). Sie werden durch Alter, Alkohol- und Zigarettenkonsum beeinflusst. Beim Vorliegen von lediglich zwei Kriterien oder weniger ist das Vorhandensein einer chronischen Pankreatitis unwahrscheinlich (4).
Bei der Diagnosestellung einer chronischen Pankreatitis mittels EUS ist es besonders wichtig, jedes geprüfte Kriterium im Befund zu dokumentieren um eine vollständige Untersuchung zu untermauern (5,6).

Tabelle 1: Neun klassische Kriterien zur Diagnosestellung einer chronischen Pankreatitis mittels EUS

ParenchymGang
Hyperechogene Foci mit und ohne SchattenSteine im Gang
Echodichte SeptenIrregulärer Gang
ZystenErweiterte Nebengänge
Honigwabenartige LobulierungErweiterter Hauptgang
Echogene Begrenzung des Hauptganges

Die Rosemont Klassifikation (Tabelle 2 und 3) ist ein weiteres System zur Diagnose einer chronischen Pankreatitis mittels EUS. Anders als die klassischen neun Kriterien, verwendet dieses System Major- und Minorkriterien zur Diagnosefindung (7). Trotz der Kriteriengewichtung zeigte sich bisher jedoch kein Vorteil im Vergleich zu den klassischen Kriterien (8,9).

Tabelle 2: Rosemont Kriterien zur Diagnosestellung einer chronischen Pankreatitis (7)

ParenchymGang
Hyperechogene Foci mit Schallschatten (Major A);
Korpus/Cauda
Steine im Gang (Major A)
Honigwabenartige Lobulierung (Major B);
Korpus/Cauda
Irregulärer Gang (Minor); Korpus/Cauda
Lobulierung ohne Honigwaben (Minor);
Korpus/Cauda
Erweiterte Nebengänge (Minor); Korpus/Cauda
Hyperechogene Foci ohne Schallschatten
(Minor); Korpus/Cauda
Erweiterter Hauptgang (Minor); Korpus/Cauda
Zysten (Minor)Echogene Begrenzung des Hauptganges (Minor);
Korpus/Cauda
Echodichte Septen (Minor);
Korpus/Cauda

Tabelle 3: Interpretation der Rosemont Kriterien.

*Ausgenommen hyperechogene Foci ohne Schallschatten, Zysten, erweiterter Hauptgang und erweiterte Nebengänge.

BeurteilungKriterien
Definitive CP1 Major A + ≥ 3 Minor
1 Major A + 1 Major B
2 Major A
Verdacht auf CP1 Major A + < 3 Minor
1 Major B + ≥ 3 Minor
≥ 5 Minor
Mögliche CP3 oder 4 Minor, keine Major
Major B +/- < 3 Minor
Normal<3 Minor*, keine Major

Unter Verwendung der bisher genannten Systeme lässt sich die Wahrscheinlichkeit abschätzen, dass eine chronische Pankreatitis vorliegt. Eine Aussage über den Schweregrad der Erkrankung ist jedoch nicht möglich. Hierzu wird die primär mittels ERCP entwickelte Cambridge Klassifikation (10) angewendet (Tabelle 4). Die hier benutzten EUS-Kriterien sind nahezu identisch mit den „klassischen Kriterien“. Es werden jedoch Gang und Parenchymveränderungen nicht isoliert voneinander betrachtet, sondern vielmehr die Kombination der Pathologien zur Bestimmung des Schweregrads berücksichtigt.

Tabelle 4: Cambridge Klassifikation zur Bestimmung des Schweregrades der chronischen Pankreatitis im EUS

KlasseKriterien
Cambridge 0Keine
Cambridge 1wabig lobulierte Textur – honigwabenartig, Gang < 3 mm
Cambridge 2hyperechogener Gang, hyperechogene Foci, echodichte Kontur, Gang < 3 mm
Cambridge 3wabig lobuliert, septiert, hyperechogene Foci, Gang > 3 mm, irregulärer Gang, keine Gangsteine
Cambridge 4wie 3 und Verkalkungen, Gangsteine, Zysten

Bilder von endosonographisch darstellbaren Pathologien bei chronischer Pankreatitis und Einteilung der Befunde mittels der Cambridge-Klassifikation.

ParenchymGang

Hyperechogene Foci mit und ohne Schatten
(Cambridge 4)

Steine im Gang (Cambridge 4)

Echodichte Septen (Cambridge 2)

Erweiterter, irregulärer Gang (Cambridge 4 bei zusätzlichen Parenchymverkalkungen)

Zysten (Cambridge 4)

Echogene Begrenzung des Hauptganges,
hyperechogene Foci (Cambridge 2)

Honigwabenartige Lobulierung
(Cambridge 1)

 

Referenzen

  1. Gardner TB, Levy MJ. EUS diagnosis of chronic pancreatitis. Gastrointest Endosc. 2010 Jun;71(7):1280–9.
  2. Varadarajulu S, Eltoum I, Tamhane A, Eloubeidi MA. Histopathologic correlates of noncalcific chronic pancreatitis by EUS: a prospective tissue characterization study. Gastrointest Endosc. 2007 Sep;66(3):501–9.
  3. Rajan E, Clain JE, Levy MJ, Norton ID, Wang KK, Wiersema MJ, et al. Age-related changes in the pancreas identified by EUS: a prospective evaluation. Gastrointest Endosc. 2005 Mar;61(3):401–6.
  4. Sahai AV, Zimmerman M, Aabakken L, Tarnasky PR, Cunningham JT, van Velse A, et al. Prospective assessment of the ability of endoscopic ultrasound to diagnose, exclude, or establish the severity of chronic pancreatitis found by endoscopic retrograde cholangiopancreatography. Gastrointest Endosc. 1998 Jul;48(1):18–25.
  5. Gardner TB, Taylor DJ, Gordon SR. Reported findings on endoscopic ultrasound examinations for chronic pancreatitis: toward establishing an endoscopic ultrasound quality benchmark. Pancreas. 2014 Jan;43(1):37–40.
  6. Meining A, Schmidbaur W, Schumacher B, Toermer T, Keuchel M, Baltes P, et al. [The revised version of standard terminology in gastroenterological endoscopy – result of a consensus project of the german society for gastroenterology, digestive and metabolic diseases]. Z Gastroenterol. 2018;56(1):e1.
  7. Catalano MF, Sahai A, Levy M, Romagnuolo J, Wiersema M, Brugge W, et al. EUS-based criteria for the diagnosis of chronic pancreatitis: the Rosemont classification. Gastrointest Endosc. 2009 Jun;69(7):1251–61.
  8. Stevens T, Lopez R, Adler DG, Al-Haddad MA, Conway J, Dewitt JM, et al. Multicenter comparison of the interobserver agreement of standard EUS scoring and Rosemont classification scoring for diagnosis of chronic pancreatitis. Gastrointest Endosc. 2010 Mar;71(3):519–26.
  9. Jimeno-Ayllón C, Pérez-García JI, Gómez-Ruiz CJ, García-Cano-Lizcano J, Morillas-Ariño J, Martínez-Fernández R, et al. Standard criteria versus Rosemont classification for EUS-diagnosis of chronic pancreatitis. Rev Espanola Enfermedades Dig Organo Of Soc Espanola Patol Dig. 2011 Dec;103(12):626–31.
  10. Axon AT, Classen M, Cotton PB, Cremer M, Freeny PC, Lees WR. Pancreatography in chronic pancreatitis: international definitions. Gut. 1984 Oct;25(10):1107–12.

Ähnliche Beiträge

Scroll to Top