suchen
Generic filters
A. Küllmer, K. Caca, A. Schmidt, Ludwigsburg

Sequenzen:

Sequenz 1 (Einführung)

Das OTSC System ist ein neues Clip-Prinzip und wurde primär für den Perforationsverschluss entwickelt.
Neben Perforationen kann der OTSC auch zur Blutstillung oder Fistelverschlüsse verwendet werden.

Sequenz 2 (Wirkprinzip)

Die blutende Läsion wird mit umliegender Schleimhaut in die Kappe gesaugt und anschließend der Clip freigegeben.

Sequenz 3 (Clips, Kappe)

Die Clips unterscheiden sich sowohl in der Größe (11-14mm) als auch in der Länge der „Zähne“.
Der Untersucher wählt zwischen einer 3mm (bessere Übersicht) bzw. 6mm (größeres Fassungsvermögen) tiefen Kappe.

Sequenz 4 (Aufbau)

Im Folgenden wird der Aufbau des OTSC Systems Schritt für Schritt beschrieben.

Sequenz 5 (Blutungsvideo)

Blutstillung einer aktiven Sickerblutung (Forrest Ib) aus Gefäßstumpf bei Ulkus duodeni.

Scroll to Top