suchen
Generic filters

Endoskopische Therapie bei Sigmavolvulus – Fallbericht und Einblick in die aktuelle ASGE Guideline

Dr. med. Christian Dietrich

Medizinische Klinik C - Klinikum der Stadt Ludwigshafen

Klinischer Fall: Eine 78-jährige Dame wird notfällig mit Stuhlverhalt seit mehreren Tagen bei chronischer Obstipation, bekannter Divertikulose und akut zunehmenden abdominellen Schmerzen vorgestellt. Es besteht eine Bettlägerigkeit bei Syringomyelie. Das Notfall-CT ergibt den Befund eines Dickdarmileus bei V.a. Sigmavolvulus.

Einblick in die Guideline: Das Colon sigmoideum ist neben dem Coecum der häufigste Manifestationsort des intestinalen Volvulus. Es kommt zur Rotation entlang der mesenterialen Achse des mobilen Sigmas. Die Patienten präsentieren sich mit einer kolonischen Obstuktion bis hin zum Bild eines Ileus. Der Sigmavolvulus tritt gehäuft Männern >70 Jahre, Diabetikern, nach abdomineller Voroperation, Verstopfungsneigung und bei neuropsychiatrischen Vorerkrankungen auf. Im Gegensatz betrifft der Volvulus des Zökums häufig junge Frauen.

Nach der Diagnosesicherung mittel Computertomographie („Coffee bean sign“) wird die sigmoidoskopische Detorsion bei Abwesenheit von Peritonitis, Perforation und nicht-rekurrierendem Verlauf als primäre Therapie empfohlen (1). Beim Zökalen Volvulus wird hingegen aufgrund der niedrigeren Erfolgs- bei höherer Perforationsrate die operative Therapie präferiert.

Sigmoidoskopisch zeigt sich eine spiralförmige Stenose der Kolonmucosa. Es wird empfohlen diese unter höchster Vorsicht zu passieren und anschließend aggressiv zu dekomprimieren. Die Anlage einer Dekompressionssonde kann anschließend erwogen werden. Die primäre endoskopische Erfolgsrate reicht von 55-94% (1). Aufgrund der relevanten Rezidivrate nach endoskopischer Detorsion wird nach der ASGE Guideline bei operablen Patienten zu einer elektiven Sigmaresektion geraten (1).


Literatur

  1. Naveed M, Jamil LH, Fujii-Lau LL, Al-Haddad M, Buxbaum JL, Fishman DS, et al. American Society for Gastrointestinal Endoscopy guideline on the role of endoscopy in the management of acute colonic pseudo-obstruction and colonic volvulus. Gastrointest Endosc 2020;91(2):228–35. doi: 10.1016/j.gie.2019.09.007. Epub 2019 Nov 30. Erratum in: Gastrointest Endosc 2020;91(3):721. PMID: 31791596.

Scroll to Top