suchen
Generic filters

Im Online-Seminar wurden die immer höhere Mobilität und Flexibilität der Untersuchungsgeräte wie Endoskope und Ultrachallgeräte im Bereich der OP- Säle wie auch Intensiv medizinischer sowie interdisziplinärer Räumlichkeiten besprochen.

Hier war der Fokus auf die medizinischen Abläufe im mobilen Einsatz von Untersuchungsgeräten aber auch der Umgang mit der Dokumentation der Aufbereitungsdaten gelegt. Wichtig hierbei zu erwähnen war, dass die Erfassung der manuellen Aufbereitung von Endoskopen sowie der Validierungsprozess im Vordergrund stehen.

Zur Unterstützung der Dokumentationsprozesse wurden folgende Schwerpunktthemen diskutiert:

- Zuweiser- Kommunikation: Ambulanzanmeldungen sowie Zugriff der Zuweiser auf Daten

- Sign-In: Checklisten/ Überwachungsprotokoll

- Digitale Erfassung von Vitaldaten Monitoring

- Sign Out: Histologie/ Pathologie Anforderungen

- Reprozessing – Möglichkeiten der Vollumfänglichen Aufbereitungsdokumentation (von der manuellen Aufbereitung bis zum Trockenschrank)

- Erfassung der Rüst- und Personal-Zeiten

Moderatoren und Sprecher:

- Ulrike Beilenhoff, 1. Vorsitzende der DEGEA

- Frank Muckermann, Klinikum Hochsauerland GmbH, St. Walburga KH Meschede

- Björn Bötticher, Leiter Medizinische Entwicklung E&L

Christian Schulte, Fachpfleger für Endoskopie in den Katholischen Kliniken Rhein-Ruhr am Standort Herne

Gesponsert von:

E&L medical systems GmbH

Schauen Sie sich hier weitere Online-Seminare an.

 
Scroll to Top