suchen
Generic filters

In diesem Online-Seminar wurden Fehlerquellen in der Aufbereitung analysiert. Anhand praktischer Beispiele wurde gezeigt, welche Fehler auftraten und wie die jeweilige Endoskopie das Problem löste.

Themenschwerpunkte:

- Step by Step: Ursachenforschung bei verkeimten RDG-E und/oder Endoskopen

- Prozesschemikalien für ein Notfallkonzept

- Vorbereitet sein ist alles – Wie können Ausfallskonzepte für die Endoskopaufbereitung aussehen?

- Problem erkannt – welche Schritte führen zur Lösung

Moderator*innen und Referent*innen:

- Ulrike Beilenhoff, 1. Vorsitzende der DEGEA

- Jacqueline Treutner, Chemische Fabrik Dr. Weigert GmbH & Co. KG

- Guido Merk, Chemische Fabrik Dr. Weigert GmbH & Co. KG

- Gerlinde Weilguny, IVEPA – Interessenverband Endoskopie-Personal Austria

- Frank Bieger, SVEP – Schweizerische Vereinigung für Endoskopiepersonal

Gesponsert von:

Chemische Fabrik Dr. Weigert GmbH & Co. KG

Die Aufbereitung flexibler Endoskope ist entscheidend für korrekte Hygieneergebnisse in der Endoskopie. Patienten und Mitarbeiter müssen jederzeit hygienisch sicher sein. Dabei unterliegen die Mitarbeiter in der Aufbereitung einem starken Zeitdruck. Schon kleine Störungen oder Ausfälle in der Endoskopaufbereitung verzögern den Arbeitsablauf in der Endoskopie erheblich.

Schauen Sie sich hier weitere Online-Seminare an.

 
Scroll to Top