suchen
Generic filters

Weiterbildung in der Endoskopie mittels Virtual Reality – Virtueller Gastrotutor (VIGATU)

Priv.-Doz. Dr. med. Alexander Hann, Prof. Dr. med. Alexander Meining, Dr. med Daniel Fitting, Monika Engelke, Prof. Dr. rer. nat. habil. Timo Ropinski, Julian Kreiser, Prof. Dr. Tina Seufert, Jun. Prof Dr. Claudia Schrader, Dr. Melina Klepsch, Benjamin Mühling

Die Vorsorgekoloskopie zur Primärprävention des Kolorektalkarzinoms ist eine der am häufigsten durchgeführten endoskopischen Untersuchungen. Deren Durchführung ist durch internationale Qualitätsleitlinien hochgradig standardisiert.

Die Ausbildung in der Endoskopie entspricht jedoch weitestgehend einem Lehrlingsmodell. Der Lehrling lernt an der Seite des Ausbilders am Patienten sein Handwerk. Dabei ist das erlernte häufig von dem an dem jeweiligen Zentrum behandelten Patientengut abhängig. Zusätzlich werden Diagnostik- und Therapiestandards ausbilderspezifisch vom jeweiligen Lehrer weitergegeben. Zeitliche Kapazität zur Ausbildung sind durch seine Verfügbarkeit und Untersuchungszahlen des jeweiligen Zentrums begrenzt.  Eine externe Validierung anhand etablierter Leitlinien erfolgt in der Regel nur punktuell.

Ein kompetenzbasiertes Simulatortraining, welches sich auf den Auszubildenden in Form von ärztlichem und nicht-ärztlichem Personal fokussiert, hat sich zwar als wirkungsvoll erwiesen, in der Praxis scheitert jedoch die Umsetzung aufgrund der hohen Kosten für Endoskopie-Simulatoren und der notwendigen curricularen Unterrichtszeit zur Vermittlung von Leitlinienwissen. Virtual Reality (VR) erlaubt hingegen die kostengünstige Simulation einer kompletten Endoskopie-Umgebung zeitlich flexibel und ortsunabhängig in einem sicheren Umfeld.

Ziel des VIGATU Projektes (“VIrtueller GAstro TUtor”) soll es daher sein, ein VR-basiertes Lehr-Lernsystem zu entwickeln, welches Arzt und nichtärztlichem Fachpersonal gleichermaßen den Erwerb von Wissen und Fertigkeiten zur Durchführung einer Leitlinien-konformen Vorsorgekoloskopie ermöglicht. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf den für beide Berufsgruppen wichtigen Inhalten der Gerätekunde, vorbereitende Maßnahmen, Sedierung, Komplikationen und Simulation einer Vorsorgekoloskopie einschließlich Arzt-Pflege Kommunikation.

Zum nachhaltigen Einsatz wird das VR-basierte Lehr-Lernsystem als modulare VIGATU-Software entwickelt und samt kostengünstigen Head-Mounted Displays (HMD) partizipierenden zertifizierten Zentren der ärztlichen Weiterbildung im Bereich der Endoskopie und zertifizierten Weiterbildungsinstituten für nichtärztliche Fachberufe (Pflege und Medizinische Fachangestellte) zur Verfügung gestellt. Unterstützt wird das Projekt von den Fachgesellschaften DGVS (Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten) und DEGEA (Deutsche Gesellschaft für Endoskopiefachberufe).

Die Förderung des Projektes über das Bundesministerium für Bildung und Forschung erfolgt im Rahmen der Förderrichtlinie „Digitale Medien in der beruflichen Bildung in den Gesundheitsberufen (DigiMed)“.

Bei der Umsetzung sind Experten aus den verschiedenen Fachgebieten Medizin, Pflegewissenschaft, Psychologie und Pädagogik, Medieninformatik, sowie einer Firma zur Gestaltung von 3D Umgebungen beteiligt.

Wenn Ihnen unsere Forschung gefällt und Sie der Meinung sind, dass Sie mit kreativen Ideen etwas dazu beisteuern können freue ich mich über Ihre Vorschläge / Bewerbung.
Bitte senden Sie diese per E-Mail an PD Dr. med. A. Hann (hann_a@ukw.de).

Bilder und Video

Vorbild für den virtuellen Koloskopieraum rechts diente der Eingriffsraum an der Uniklinik Würzburg.


Beispiel für die Implementierung des Koloskopieraumes in VR in Rahmen von VIGATU.
Musik: www.bensound.com


Der Endoskopgriff links real als Vorbild und die VR-Umsetzung rechts mit Ventilen.


CO2-Insufflator: Links real und rechts in der VR-Simulation


Der Endoskopversorgungsstecker links in real und rechts in der VR-Simulation


Gefördert durch:

Unterstützt durch:

Vorstellung der Kooperationspartner:

Fachbereich Medizin

Universitätsklinikum Würzburg
Medizinische Klinik II, Gastroenterologie

Priv.-Doz. Dr. med. Alexander Hann
(Koordinator)
Prof. Dr. med. Alexander Meining
Dr. med Daniel Fitting

Pflegewissenschaft

Bildungswerk e.V., Herne

Monika Engelke
Endoskopiefachkrankenschwester
Diplom-Pflegewissenschaftlerin

Medieninformatik

Universität Ulm
Institut für Medieninformatik
Forschungsgruppe Visual Computing

Prof. Dr. rer. nat. habil. Timo Ropinski
Julian Kreiser

Psychologie und Pädagogik

Universität Ulm
Institut für Psychologie und Pädagogik
Abteilung Lehr-Lernforschung

Prof. Dr. Tina Seufert
Jun. Prof Dr. Claudia Schrader
Dr. Melina Klepsch

3D Gestaltung

ThreeDee GmbH

Benjamin Mühling

Scroll to Top